Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Vor dem Hintergrund der durch das Land Niedersachsen und die Emder Hafenwirtschaft angestrebten Vertiefung der Außenems wurden durch die Wasser- und Schifffahrtsdirektion Nordwest zunächst Voruntersuchungen durchgeführt, in deren Zusammenhang die Anforderungen an die Maßnahme ermittelt sowie die Rahmenbedingungen insbesondere hinsichtlich der wasserbaulichen und nautischen Durchführbarkeit, die Wirtschaftlichkeit und die zu erwartenden Auswirkungen auf die Umwelt überprüft und bewertet wurden.

Auf der Basis der Ergebnisse dieser Untersuchung ist als Zielvariante eine Vertiefung der Außenems bis Emden um bis zu 1,0 m bestimmt worden.

Machbarkeitsuntersuchung 2008 (PDF, 2 MB, Datei ist nicht barrierefrei)