Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Der Nord-Ostsee-Kanal

Das Bild zeigt das Gebiet des NOK im Bereich der GDWS - Standort Kiel Das Gebiet des NOK im Bereich der GDWS - Standort Kiel

Der Nord-Ostsee-Kanal ist die meist befahrene künstliche Seeschifffahrtsstraße der Welt. Es passieren weit mehr Fahrzeuge diese künstliche Wasserstraße als den Panamakanal und den Suezkanal zusammen.

Seit 115 Jahren dient er der nationalen und internationalen Schifffahrt. Als knapp 100 km langes blaues Band führt er quer durch Schlewig-Holstein, erstreckt er sich von Brunsbüttel bis nach Kiel und verbindet die Ostsee mit der Nordsee.

Die Verkehrsstrukturen auf dem NOK sind gemischt. Während kleinere Fahrzeuge sich überall gefahrlos begegnen können, ist die für größere Schiffe nur in den dafür vorgesehenen Ausweichstellen möglich. Dies erfordert eine umfangreiche Verkehrsplanung durch die Verkehrszentrale NOK. 

Weitere Informationen zum Nord-Ostsee-Kanal finden Sie auf den
Internetauftritten der beiden Ämter, die den NOK betreiben und unterhalten.

Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Brunsbüttel

Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Kiel-Holtenau