Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Vertiefung und Optimierung des NOK

Für die sich stetig verändernde Flottenstruktur und die langfristige Zunahme des Schiffsverkehrs werden die aktuellen geometrischen Abmessungen des NOK zunehmend zum Engpass in einem harmonischen Verkehrsfluss.

Zusätzlich zum Ausbau der Oststrecke ist daher eine Vertiefung des NOK auf gesamter Länge geplant. Gemeinsam mit einer Optimierung von Kurven und Ausweichstellen (Weichen) wird so auch in Zukunft die Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs gewährleistet und die Passagezeit bleibt möglichst kurz.
Gleichzeitig kann für die Schiffahrt ein größerer nutzbarer Tiefgang im NOK und damit eine höhere Transportkapazität angeboten werden.

Variantenstudien und Simulationen der Voruntersuchung zeigen, dass eine Vertiefung um 1 m und die Anpassung der Saatsee-Kurve sowie der Kurve Schwartenbek einen hohen Nutzen für die Schifffahrt im NOK bringen werden.

Aktuelles zum Thema "Vertiefung und Optimierung des NOK" finden Sie auf der Webseite des WSA Kiel-Holtenau

Das Bild zeigt die Vertiefung um einen Meter Abb. Vertiefung um einen Meter

Abb. Vertiefung des Nord-Ostsee-Kanals um 1,0m